Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Handball in Vreden

DHG II gibt Rang fünf ab

VREDEN Die Kreisliga-Handballerinnen der DHG Ammeloe-Ellewick II haben nach einer 21:27 (11:13)-Niederlage beim TV Borghorst den fünften Rang an die Gastgeberinnen abtreten müssen. Die DHG II hatte in Borghorst an den gelungenen Saisonstart anknüpfen wollen, kam jedoch nur schleppend in die Partie.

Nach fünf Minuten führte das Gastgeberteam mit 4:2, nach zehn Minuten mit 6:4 und nach 15 Minuten mit 9:7. Eine Auszeit und ein eindringlicher Appell von DHG-Spielertrainerin Monika Ahler zeigten Wirkung: DHG II schaffte kurz vor Ende der ersten Halbzeit einen 11:11-Gleichstand - musste bis zum Seitenwechsel dann aber in einen Zwei-Tore-Rückstand einwilligen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit brach die DHG völlig ein: 11:15 hieß es nach 35 Minuten, 12:17 nur fünf Minuten später. Die Vredener Handballerinnen fanden auch zum Ende der zweiten Halbzeit nicht die Mittel, dem Spiel noch eine Wende geben zu können. "Dies lag möglicherweise an der offensiven Abwehr des Gegners, der den Spielfluss früh unterbrach, so dass wir kaum noch zum Wurf kamen", verdeutlichte Monika Ahler.

Das nächste Spiel wird am Sonntag, 13. November, um 17 Uhr beim Tabellennachbarn HSC Gronau angepfiffen.

TV Borghorst - DHG Amm.-Ellew. II 27:21

DHG Ammeloe-Ellewick II: Te Poele, Wilmer, Waning (2 Tore), Hunke (1), Clemens (2), Verwohlt, Freitag (1), Walier (6), Rosing (1), Feldmann, Becking, Ahler (6), Eibl(2).

Anzeige
Anzeige