Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

DRK klingelt an jeder Tür

NORDKIRCHEN Neun Studenten klingeln in den beiden kommenden Wochen für den DRK Ortsverband an jeder Haustür. Es sollen neue Fördermitglieder gewonnen werden und der DRK Ortsverband vorgestellt werden.

von Von Sophie Bissingen

, 21.08.2007
DRK klingelt an jeder Tür

Wilhelm Naber, DRK Geschäftsführer der Ortsgruppe Nordkirchen, Bürgermeister Friedhardt Drebing und DRK Vorstand Dieter Schwörer mit dem Team der Studenten.

Derzeit gibt es noch 780 Mitglieder. Durch Umzug, Tod und Arbeitslosigkeit hat sich die Zahl in den vergangenen Jahren sehr verringert. "Die Arbeit des Roten Kreuz muss langfristig finanziell auf sichere Füße gestellt werden", so der DRK Vorstand des Kreis Coesfeld, Dieter Schwörer, am Montag im Rathaus. Von dort aus wurden die neun Studenten aus Österreich und Deutschland in ihr Amt entsandt. Sie werden in ihrer DRK Uniform an allen Haushalten der Ortsteile Nordkirchen, Südkirchen und Capelle klingeln.

Langfrsitig etwas bewegen

Sie versuchen die Bevölkerung für die Arbeit des DRK zu sensibilisieren und Fördermitglieder zu gewinnen. "Es gilt nicht einmalige Spenden zu gewinnen oder Bargeld zu sammeln. Wir möchten langfristig etwas bewegen", so Schwörer.  Bürgermeister Friedhard Drebing als DRK-Vorsitzender hofft auf positive Rückmeldung und Offenheit seitens der Bevölkerung. "Ich bitte das Team um ein Fazit nach der Aktion, denn erstmals können wir alle Haushalte erreichen", freut er sich.  Das Team wird Montag bis Freitag von 13 bis 20.30 Uhr und samstags von 10 bis 20 Uhr in Nordkirchen, Südkirchen und Capelle unterwegs sein.

Lesen Sie jetzt