Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dahms sichert Davaria in Unterzahl drei Punkte

DAVENSBERG Die Geschichte von Davaria Davensberg und den Roten Karten scheint in der Fußball-Verbandsliga-Saison 2007/08 eine unendliche zu werden. Beim 1:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen Aufsteiger SC Rot-Weiß Maaslingen musste Mittelfeldspieler Danny Woidtke als siebter Davare das Feld nach einer angeblichen Tätlichkeit bereits nach 28 Minuten verlassen.

21.10.2007
Dahms sichert Davaria in Unterzahl drei Punkte

Zum Entsetzen von Danny Woidtke (Nr.8) und Tino Molowitz zeigt der Schiedsrichter den roten Karton.

Von der ersten Minute gaben die Davaren den Takt an und erspielten sich eine Vielzahl von hochkarätigen Chancen. Doch Gunvald Herdin und Tim Dahms verpassten die frühe Führung (5./8./15.). Nach einem ersten Warnschuss von Maaslingens Marcel Wallbaum hämmerte Rafal Krumpietz den Ball im Gegenzug aus knapp 20 Metern an die Unterkante des Gästetores, den Abpraller konnte Herdin wiederum nicht verwerten (18.). Nur drei Minuten später brandete erstmals Jubel im Waldstadion in der Davert auf: Nach einem Dahms-Schuss staubte Herdin zur vermeintlichen Führung ab - jedoch stand der Stürmer im Abseits.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden