Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Danske Bank streicht 2000 Stellen

Kopenhagen (dpa) Die Danske Bank will in den kommenden drei Jahren 2000 Stellen streichen. Vorstandschef Peter Straarup begründete die Maßnahme am Dienstag in Kopenhagen mit dem «Druck auf das Konzernergebnis» durch Finanzkrise, neue Bankregeln und hohe Finanzierungskosten.

Danske Bank streicht 2000 Stellen

Danske Bank-Chef Peter Straarup. Archivfoto: Casper Christoffersen

Die in Nordeuropa mit 21 000 Beschäftigten zu den größten Finanzunternehmen gehörende Bank hat in den ersten drei Quartalen einen Nettogewinn von 1,5 Milliarden Kronen (201 Mio Euro) erwirtschaftet. Er schrumpfte gegenüber demselben Vorjahreszeitraum um gut eine Milliarde Kronen.

Die Danske Bank hat nicht zuletzt durch ihr starkes Engagement im hoch verschuldeten Irland Boden verloren. Man wolle die Beschäftigtenzahl «in starkem Maß» bis 2014 durch Vorruhestandsregelungen im angestrebten Maß reduzieren, hieß es in Kopenhagen.

Mitteilung der Danske Bank, Englisch

Geschäftsbericht als pdf

Anzeige
Anzeige