Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Das Babyfenster in Unna gibt es seit etwa 17 Jahren

/
In Unna hält das Katharinen-Hospital seit 2002 das Babyfenster bereit.
In Unna hält das Katharinen-Hospital seit 2002 das Babyfenster bereit.

Foto: Beneke

Ein Hinweis beim Haupteingang des Hospitals: zur Babyklappe ist es nicht weit.
Ein Hinweis beim Haupteingang des Hospitals: zur Babyklappe ist es nicht weit.

Foto: Beneke

Mehrere Schilder weisen auf die versteckt liegende Babyklappe am Katharinen-Hospital in Unna hin.
Mehrere Schilder weisen auf die versteckt liegende Babyklappe am Katharinen-Hospital in Unna hin.

Foto: Beneke

Das Fenster liegt in einer ruhigen Seitenstraße, in der meist nicht viel los ist. So können Frauen ihr Kind unerkannt in das Fenster legen.
Das Fenster liegt in einer ruhigen Seitenstraße, in der meist nicht viel los ist. So können Frauen ihr Kind unerkannt in das Fenster legen.

Foto: Beneke

Pflegedirektor Ralf Effmert liegt das Babyfenster am Herzen.
Pflegedirektor Ralf Effmert liegt das Babyfenster am Herzen.

Foto: Beneke

An der Babyklappe wird in mehreren Sprachen erklärt, wie sie funktioniert. Auch ein Brief liegt im Innern für die Mutter bereit.
An der Babyklappe wird in mehreren Sprachen erklärt, wie sie funktioniert. Auch ein Brief liegt im Innern für die Mutter bereit.

Foto: Beneke

Die anonyme und die vertrauliche Geburt seien die besseren Alternativen zur Abgabe eines Kindes in der Babyklappe, sagt Pflegedirektor Ralf Effmert. 
Die anonyme und die vertrauliche Geburt seien die besseren Alternativen zur Abgabe eines Kindes in der Babyklappe, sagt Pflegedirektor Ralf Effmert. 

Foto: Beneke

Hier würde ein Kind liegen, bevor es die Kinderkrankenschwestern holen. Es liegt nach der Abgabe in einem Wärmebett und muss nicht lange auf Hilfe warten.
Hier würde ein Kind liegen, bevor es die Kinderkrankenschwestern holen. Es liegt nach der Abgabe in einem Wärmebett und muss nicht lange auf Hilfe warten.

Foto: Beneke

Jutta Damaschke von der Schwangerschaftskonfliktberatung in Unna hilft Frauen, wenn sie zu ihrer Schwangerschaft Fragen haben. Damaschke kennt das Netz der Hilfen, auf die eine Frau in Deutschland zurückgreifen kann.
Jutta Damaschke von der Schwangerschaftskonfliktberatung in Unna hilft Frauen, wenn sie zu ihrer Schwangerschaft Fragen haben. Damaschke kennt das Netz der Hilfen, auf die eine Frau in Deutschland zurückgreifen kann.

Foto: Beneke

In Unna hält das Katharinen-Hospital seit 2002 das Babyfenster bereit.
Ein Hinweis beim Haupteingang des Hospitals: zur Babyklappe ist es nicht weit.
Mehrere Schilder weisen auf die versteckt liegende Babyklappe am Katharinen-Hospital in Unna hin.
Das Fenster liegt in einer ruhigen Seitenstraße, in der meist nicht viel los ist. So können Frauen ihr Kind unerkannt in das Fenster legen.
Pflegedirektor Ralf Effmert liegt das Babyfenster am Herzen.
An der Babyklappe wird in mehreren Sprachen erklärt, wie sie funktioniert. Auch ein Brief liegt im Innern für die Mutter bereit.
Die anonyme und die vertrauliche Geburt seien die besseren Alternativen zur Abgabe eines Kindes in der Babyklappe, sagt Pflegedirektor Ralf Effmert. 
Hier würde ein Kind liegen, bevor es die Kinderkrankenschwestern holen. Es liegt nach der Abgabe in einem Wärmebett und muss nicht lange auf Hilfe warten.
Jutta Damaschke von der Schwangerschaftskonfliktberatung in Unna hilft Frauen, wenn sie zu ihrer Schwangerschaft Fragen haben. Damaschke kennt das Netz der Hilfen, auf die eine Frau in Deutschland zurückgreifen kann.