Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Beste zum Abschluss

SCHWERTE Der Abschluss der Westdeutschen Schülermeisterschaften war aus Sicht des Kanu- und Surfvereins Schwerte (KVS) zugleich der Höhepunkt.

von Von Michael Doetsch

, 12.08.2007
Das Beste zum Abschluss

Inga Heinz-Fischer holte auf der Erft die Bronzemedaille der Schülerinnen-A-Konkurrenz.

Denn im letzten Rennen der Titelkämpfe auf der Erft waren Jan-Hendrik Eberle, Inga Heinz-Fischer und Jan Köhli nicht zu schlagen und holten den Mannschaftstitel an die Ruhr. Nachdem das Trio nach dem ersten Lauf noch auf Platz zwei lag, „verhaspelten“ sich die Führenden im zweiten Durchgang, so dass die drei Schwerter mit fast 14 Sekunden Vorsprung den Titel holten.

Insgesamt machte KVS-Trainerin Kordula Striepecke bei ihren Schützlingen eine Steigerung aus. „Am ersten Tag waren wir, glaube ich, der Verein mit den meisten Kenterungen“, stellte Striepecke fest – sicherlich auch eine Folge der ziemlich anspruchsvollen Strecke im Rheinland.

Schmücker  mit Vizetitel im "Einzel"

Die beste Einzelplatzierung des Schwerter Starterfeldes verbuchte Lucas Schmücker, der in der Schüler-B-Konkurrenz die eigene Trainerin mit der Vizemeisterschaft positiv überraschte. In dieser Konkurrenz belegten Christopher Schulz und Leon Fischer die Plätze acht und elf. Im C2-Rennen dagegen kenterten Schmücker/Schulz. Gleiches gilt für B-Schülerin Nora Gerretz, während Celine Schäfer, in dieser Altersklasse Fünfte wurde.

Knapp an einer Medaille vorbei fuhr C-Schüler Jonas Köhli als Vierter. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten blieb Marina Schmidt, die die weibliche Schüler-C-Konkurrenz als Fünfte beendete.

Mit Schulterproblemen hatte Jan-Hendrik Eberle zu kämpfen. Ein „Fünfziger“ im ersten Lauf machte alle Hoffnungen auf eine vordere Platzierung zunichte. Unterm Strich sprang für Eberle Platz 14 heraus. Nach gutem ersten Lauf fiel Jan Köhli noch auf den 16. Platz zurück. Nach einer Kenterung im ersten Lauf trat Lennart Wulff zum zweiten Durchgang nicht mehr an. Moritz Nisipeanu hatte von vornherein auf einen Start verzichtet.

Im C2 der Schüler A kämpfte sich Eberle mit seinem Partner Matthias Schneider durch. die beiden wurden Vizemeister. Nisipeanu/Wulff wurden Fünfte.

Zwei kleine Fehler im ersten Lauf

Eine Bronzemedaille sprang für Inga Heinz-Fischer heraus. „Zwei kleine Fehler im ersten Lauf – das war zu viel. Die Konkurrenz in dieser Klasse ist sehr eng“, kommentierte Striepecke ihre Bronzemedaille. Annika Schmidt wurde Siebte.

Als Renngemeinschaft Schwerte/Hohenlimburg fuhren Annika Schmidt und Celine Schäfer mit einer Sportlerin aus der Nachbarstadt als einziges Team im weiblichen K1-Mannschaftswettbewerb. Gleiches gilt für die drei Schwerter C2-Boote, die ebenfalls ohne Kenterung die Strecke hinter sich brachten.

Das Rahmenrennen der Junioren beendete Nina Hartleif als Vierter, während Marc Weimann in der männlichen Konkurrenz einziger Starter war und zwei gute Läufe herunter brachte.

Lesen Sie jetzt