Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das Hoffen von VfB und Preußen

LÜNEN Die Bezirksliga beginnt. Während der VfB 08 Lünen Heimrecht hat, muss der SV Preußen nach Kamen reisen.

von Von Bernd Janning

, 10.08.2007
Das Hoffen von VfB und Preußen

Nach dem Aufstieg will der SV Preueßn auch in der Bezirksliga über Tore jubeln.

VfB 08 Lünen - DJK TuS Körne (So 15 Uhr) - Gegen Körne, nächsten Freitag in Horstmar, gegen SuS Derne, anschließend zum Topfavoriten nach Holzwickede. Für die Mannen um Trainer Uwe Höhn ist der Start in das zweite Bezirksliga-Jahr super schwer.

Wie die Vorbereitung, ist auch die Personalsituation nicht prickelnd. Sebastian Borchardt, Sven Richter und Philipp Langer fallen auf jeden Fall aus. Kevin Naß ist auf Abiturfahrt, fehlt auch in Horstmar. Marcel Riepert (Leiste, Adduktoren) und David Wotalla (beim letzten Test an der Möhne Schlag ins Knie) sind angeschlagen. Patrick Kaspereit machte erst sechs Trainingseinheiten mit, gehört aber zum Kader.

Wer von den beiden gleichwertigen Keepern Peter König und David Ringel im Tor steht, ist noch nicht entscheiden. Höhn: "Vielleicht wechsele ich bei den Keepern die beiden ersten Spiele. Insgesamt kriege ich genug Leute zusammen, muss aber umstellen. Wir haben aber große Probleme in der Defensive. Ich hoffe, dass wir mit einem Sieg nach Horstmar fahren!"

 

VfL Kamen - SV Preußen (So 15 Uhr) - Mindestens einen Punkt aus einem Remis will Aufsteiger Horstmar bei seinem Saisonstart aus Kamen mitbringen.

Trainer Bernd Schawohl muss auf die drei Stammkräfte Raphael Gigla (Bänderriss), Recai Pakdemir (Knöchel dick) und Hamsa Berro (gesperrt) verzichten. Dietrich Grass, Mark Brummel und Mirco Wisse gibt er an die B-Liga-Zweite ab. Der Trainer: "Ich hoffe, wir machen das Beste daraus!"

Lesen Sie jetzt