Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Leichtathletik: Schützenfestlauf

Das ganze Dorf ist involviert

VREDEN Die Laufabteilung des ASV Ellewick richtet am Samstag, 24. Juni, die vierte Auflage des Schützenfestlaufs mit einer Streckenführung durch den Ortskern aus. Nach mehr als 320 Teilnehmern im Juni 2016 hoffen die Organisatoren auch in diesem Jahr auf große Starterfelder.

Das ganze Dorf ist involviert

Bei sommerlichen Temperaturen wurden die Teilnehmer über fünf und zehn Kilometer im Vorjahr an Start und Ziel mit nassen Schwämmen und Wasser versorgt.

Wie schon in den letzten Jahren sind auch 2017 vier Laufdistanzen ausgeschrieben. Ein Minimarathon für die jüngsten Kinder, ein Lauf über 2000 Meter, der Hauptlauf über zehn Kilometer und ein Jedermannlauf über 5000 Meter. Gelaufen wird auf beiden Langstrecken auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs durch den Ellewicker Dorfkern mit Start und Ziel im Kappenkamp, der amtlich vermessen ist. Da das ganze Dorf involviert ist, dürfte es erneut jede Menge Stimmung entlang der Strecke geben, das war auch schon in den ersten Jahren der Fall. Unterstützt werden die Langstreckler und Schüler von den Zuschauern an der Strecke, wie auch einer kleinen Blaskapelle und einigen DJs.

Die Minis haben eine 421 Meter lange asphaltierte Strecke um das Gebäude der St.-Nikolas-Schule zu absolvieren. Die Schüler laufen zwei Runden auf einem 1000-Meter-Rundkurs durch das Dorf.

150 Schüler vorangemeldet

Zum ersten Mal geht es in den Läufen über zwei und fünf Kilometer für die Jungen und Mädchen auch um die Vredener Schulmeisterschaft. Die Wertung erfolgt nach Altersklassen des Deutschen Leichtathletik Verbands, (U10, U12, U14, U16 und F1.)

Klaus Schlüter vom Organisationsteam das ASV Ellewick ist mit der Resonanz der Vredener Jungen und Mädchen auf das neue Angebot sehr zufrieden. "Wir wollten unser Angebot mit der Schulmeisterschaft etwas aufwerten und haben bislang schon an die 150 Voranmeldungen." Auch für den Minimarathon liegen beim ASV jetzt schon mehr als 70 Meldungen vor. "Mit den Anmeldungen für die Schulmeisterschaft können wir in diesem Jahr vielleicht sogar einen neuen Teilnehmerrekord schaffen. Die Sammelanmeldungen der Nachbarvereine stehen ja alle noch aus ", sagt Schlüter.

Die Anmeldung ist noch bis zum 22. Juni im Internet offen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren., "Wir sind voll im Zeitplan, alles läuft bislang wie geplant."

Im Juni 2016 war es für die Läuferinnen und Läufer mit knapp 30 Grad etwas zu warm. Die Veranstalter hatten daher im Bereich von Start und Ziel eine Versorgungsstation eingerichtet, um die Teilnehmer über fünf und zehn Kilometer zusätzlich mit Getränken zu versorgen.

Orlowski und Hemker vorn

80 Langstreckler gingen vor einem Jahr die Strecke von zehn Kilometern an. In neuer Streckenrekordzeit von 35,14 Minuten gewann der Stadtlohner Steven Orlowski vor dem Sieger der beiden ersten Ausgaben. Simon Janzen vom Lex Running Team und dem Wessumer Christian Schulze Icking. Bei den Damen siegte Barbara Hemker. Sie verwies Marlies Hakvoort (TV Vreden) und Anja Hoffmann (ASV Ellewick) auf die Plätze.

Mit 137 Finishern ging ein stattliches Teilnehmerfeld auf die zwei Runden beim Fünf-Kilometer-Lauf.

Bei den Männern siegte Janek Betting vom Lex Running Team in 16,49 Minuten, neuer Streckenrekord. Platz zwei belegte Thomas Konings aus Winterswijk in 17,47 Minuten vor Martin Lensing aus Coesfeld, der 18,05 Minuten benötigte. Im Damenfeld war an diesem Tag Sara Kaute (Coesfeld) in 20,40 Minuten nicht zu schlagen. Über ihren zweiten Platz in der Zeit von 21,55 Minuten freute sich Franzis Verwohlt vom ASV Ellewick. Hinter ihr belegte Maren de Koning in 22,17 Minuten Platz drei.

www.schuetzenfestlauf.de

Anzeige
Anzeige