Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dem SuS geht es ums Prinzip

Anzeige

Stadtlohn Björn Bennies Es geht dem SuS Stadtlohn auch "ums Prinzip": "Der Platzverweis war eine glatte und absolute Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Allein zum Schutz unserer Fußballer sind wir verpflichtet, auf diesen Umstand aufmerksam zu machen", betont SuS-Fußball-Geschäftsführer Michael Schley. "Der Schiedsrichter hat beiden Spielern sofort ,Rot' gezeigt, obwohl er die Szene gar nicht gesehen haben kann", bemängelt SuS-Trainer und Augenzeuge des Zwischenfalls beim Spiel in Davensberg, Rob Reekers: Heiko Ueding (Davaria) und (Foto; SuS) waren vorzeitig unter die Dusche geschickt worden, nachdem beide Spieler aneinander geraten waren.

"Björn hat nichts gemacht", beschwört Reekers - auch Ueding betont dies. Unter anderem bei der heutigen Spruchkammer-Sitzung in Kaiserau. Dort soll, so hat es der SuS beantragt, die vierwöchige Sperre reduziert werden: Da der SuS mittlerweile drei Pflichtspiele ohne Bennies bestritten hat, könnte der Torjäger bei einem entsprechenden Urteil am Sonntag in Maaslingen schon wieder spielen. bml

Anzeige
Anzeige