Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Den Erfolg knapp verpasst

LÜNEN Liga-Neuling Oberaden hatte den Aufstiegsfavoriten am Rande einer Niederlage. Doch am Ende gingen die Handballer mit einer 26:28 Niederlage vom Platz.

von Von Carina Püntmann

, 14.10.2007
Den Erfolg knapp verpasst

Oberliga-Aufsteiger SuS Oberaden hatte Bielefeld-Jöllenbeck zu Gast. Am Ball Sebastian Pohl, mit seinen 14 Toren der beste Werfer des SuS, rechts mit Nummer 7 Florian Warias und im Hintergrund Stefan Schichler.

Oberliga SuS Oberaden - TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 26:28 (13:18) „Wir hatten einfach in den entscheidenden Phasen kein Glück“, haderte Oberadens Trainer Ralf Weinberger ein wenig. So blieb am Ende die vierte Niederlage in Folge und damit der letzte Tabellenplatz in der Oberliga. Sein Heimdebüt beim SuS gab mit Bastian Herold ein neuer Rückraumspieler, der von TuWa Bockum-Hövel kam und dort in der vergangenen Saison Haupttorschütze war. Bei seiner Premiere in der Römerberghalle blieb er allerdings ohne Torerfolg. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase zog der Gast aus Ostwestfalen von 5:5 auf 10:5 davon.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden