Denkmal ehrt Kiepenkerl

07.02.2018, 19:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vor 80 Jahren: Vorne ein Modell, hinten die Kiepenkerl-Skulptur. Foto archiv

Vor 80 Jahren: Vorne ein Modell, hinten die Kiepenkerl-Skulptur. Foto archiv

Stadtlohn. Kiepenkerle wanderten in früheren Jahrhunderten als Händler von Stadt zu Stadt. Auf dem Rücken trugen sie große Kiepen. So hießen die Weidenkörbe, in denen sie Waren transportierten. In Stadtlohn gibt es ein Kiepenkerl-Denkmal. Der Bildhauer Josef Brinkamp hat es vor 80 Jahren geschaffen. Fertig aber wurde es nie, weil der Künstler als Soldat in den Krieg ziehen musste und dort starb. Das Denkmal steht heute ein wenig versteckt an der Stadtlohner Stadthalle. Jetzt überlegt man, ob es nicht einen schöneren Platz dafür gibt.