Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der TTC Lünen-Wethmar ist endgültig gerettet

LÜNEN Der TTC Lünen-Wethmar darf auch in der kommenden Saison in der Tischtennis-Bezirksklasse starten. Beim Sieg gegen Suderwich überzeugten vor allem Siegbert Poschmann und Marc Homann. Dem TTV Preußen 47 Lünen II gelang nur ein Remis.

von Ruhr Nachrichten

, 03.03.2008
Der TTC Lünen-Wethmar ist endgültig gerettet

Den Preußen fehlte in der Partie gegen Horneburg Spitzenspieler Rolf Korn (Bandscheibe). So verpasste Preußen trotz einer 5:2-Führung den lockeren Sieg.

Horneburg steckte nicht auf. Der Vorsprung schmolz auf 8:7, das Abschlussdoppel verloren Andreas Wüst und Thorsten Pähler nur knapp.

TTC Horneburg - TTV Preußen 47 Lünen II 8:8

TTV: Wüst/Pähler 1:1; Kneisel/von der Krone 0:1; Stiebler/Schönfelder 1:0; Kneisel 1:1; von der Krone 1:1; Wüst 1:1; Pähler 2:0; Stiebler 1.1; Schönfelder 0:2

Schlagabtausch zwischen Waltrop und Gahmen

Im Kampf um den Relegationsplatz lieferten sich die Teams des TTC Gahmen III und des TTV Waltrop 99 II einen Schlagabtausch. Waltrop trat mit zwei Ersatzspielern an, so dass Gahmen leicht favorisiert war.

Zuerst ging jedes Spiel in den fünften Satz. Gahmen gewann jedoch nur eines durch Thomas Plischka. Stark trumpfte die Mitte auf. Marcus Seck punktete doppelt und Sebastian Ortlepp nahm Revanche für die Hinspiel-Niederlagen.

Thomas Eickhof und Sebastian Dormann punkteten je einmal, was etwas zu wenig gegen Ersatzspieler war. Trotzdem führte Gahmen 8:6 und hatte alle Chancen, in der Tabelle mit Waltrop gleich zu ziehen. Doch das Abschlussdoppel verloren Wertessen/Seck knapp, aber unerwartet.

TTV Waltrop 99 II - TTC Gahmen III 8:8

TTC: Wertessen/Seck 1:1; Plischka/Eickhof 1:0; Ortlepp/Dormann 0:1; Plischka 1:1; Wertessen 0:2; Ortlepp 1:1; Seck 2:0; Eickhof 1:1; Dormann 1:1

Wethmars Duo Küwen/Kuss unschlagbar

Mit nun sieben Punkten Vorsprung bei noch fünf offenen Spielen kann sich Wethmar sicher sein, auch nächste Saison in der Bezirksklasse zu starten. So können sie das kommende Spiel gegen Preußen Lünen ganz entspannt angehen.

Gegen Suderwich gerieten sie nach gutem Start in Rückstand, berappelten sich jedoch im zweiten Durchgang und führten kurz vor dem Ende 8:6. Andreas Kuss konnte den Sieg im letzten Einzel nicht sichern, doch das am Sonntag (2. März) unschlagbare Duo Küwen/Kuss fuhr das Enddoppel ebenso sicher ein wie das Anfangsdoppel.

Mit starken Leistungen waren der aufgerückte Siegbert Poschmann und Marc Homann an den unteren Brettern die Garanten des Erfolges. Beide blieben unbesiegt.

TTC Lünen-Wethmar - SG Suderwich II 9:7

TTC: Küwen/Kuss 2:0; Homann/Homann 0:1; Döring/Poschmann 1:0; Küwen 0:2; Dominik Homann 1:1; Döring 1:1; Poschmann 2:0; Marc Homann 2:0; Kuss 0:2

 

Lesen Sie jetzt