Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Deutschland Cup bei Premiere in Krefeld mit neuem Format

Krefeld. Der Deutschland Cup wird entzerrt und bei seiner Premiere in Krefeld nach einem neuen Modus ausgetragen. Das Traditionsturnier beginnt in diesem Jahr bereits an einem Donnerstag statt wie gewohnt am Freitag und zieht sich damit über vier statt wie bisher über drei Tage, wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) bekanntgab. Am Freitag ist spielfrei. Der DEB nimmt damit auf die Belastung Rücksicht, die in den vergangenen Jahren mit drei Spielen an drei Tagen für die teilnehmenden Nationen entstanden ist.

Deutschland Cup bei Premiere in Krefeld mit neuem Format

Stefan Schaidnagel spricht bei einer Pressekonferenz. Foto: Tobias Hase/Archiv

„Mit dem neuen Modus bieten wir den Nationen damit die Möglichkeit, den internationalen Break im November noch effektiver zu nutzen“, sagte DEB-Sportdirektor Stefan Schaidnagel am Mittwoch. Diese Änderung sei im Einklang mit den sportlichen Leitern der Teilnehmer-Nationen festgelegt worden. 

Vom 8. bis 11. November 2018 werden neben Gastgeber Deutschland die Slowakei, Russland und die Schweiz teilnehmen. Nach drei Jahren in Augsburg wird das Turnier in diesem Jahr erstmals in Krefeld ausgetragen.

Anzeige
Anzeige