Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Devisen: Euro steigt nach Gerüchten über Absage des Griechen-Referendums

FRANKFURT (dpa-AFX) Der Euro ist am Donnerstag nach Verlusten im frühen Handel stark gestiegen. Gerüchte über eine Absage der Volksabstimmung über Rettungshilfen in Griechenland hoben laut Händlern die Kurse.

Gegen Mittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,3797 US-Dollar. Am Morgen war der Euro auf bis zu 1,3657 Dollar abgerutscht. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch noch auf 1,3809 (Dienstag: 1,3627) Dollar festgesetzt.

Experten erklärten die Kurserholung des Euro am Mittag mit den neuesten Nachrichten aus Griechenland. Zuletzt hatte es in verschiedenen Medien Gerüchte über einen Rücktritt des griechischen Premiers Giorgos Papandreou und eine Absage des Referendums über das zweite Rettungspaket gegeben. Die Finanzmärkten reagierten positiv auf diese Entwicklung. Im Fahrwasser der Aktienmärkte legte auch der Euro zu.

Anzeige
Anzeige