Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Beschlüsse der Spruchkammer

KREISGEBIET Die Kreisspruchkammer fasste im Fall Bülskämper im Einzelnen folgende Beschlüsse:

von Ruhr Nachrichten

, 04.03.2008
Die Beschlüsse der Spruchkammer

  • Der Spieler Ralf Bülskämper wird nach seiner Roten Karte wegen Spielens in der Sperrfrist für zwölf Wochen, höchstens zwölf Pflichtspiele, vom 3. März bis 26. Mai gesperrt.
  • Die Spieler Baier und Frohne vom FC Nordkirchen werden vom Zeugen zu Beschuldigten erklärt und erhalten ein gesondertes Verfahren.
  • Dem Einspruch von Union Lüdinghausen vom 8. Dezember wird stattgegeben.
  • Die Spiele der Kreisliga A FC Nordkirchen gegen Union Lüdinghausen II und Westfalia Wethmar gegen FC Nordkirchen sind für Lüdinghausen und Wethmar zu werten.
  • Der FC Nordkirchen erhält wegen Einsatzes eines gesperrten Spielers ein Ordnungsgeld von 250 Euro.
  • Der Spieler Frank Krömann (FC Nordkirchen) wird wegen Anstiftung zur Falschaussage für zehn Wochen vom 3. März bis 12. Mai gesperrt.
  • Der Schiedsrichter Heinz Günter Kruczkowski (BV Selm) wird wegen grob unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von fünfzehn Monaten bis zum 3. Juni 2009 belegt und darf in dieser Zeit kein Amt im Verband  ausüben.
  • Die Kosten der beiden Verfahren am 18. Februar und 3. März sind von Ralf Bülskämper und Frank Krömann unter Mithaftung des FC Nordkirchen sowie des Fußballkreises Lüdinghausen zu tragen.
  • Union Lüdinghausen sind die Einspruchgebühren zu erstatten.
  • Gegen das Urteil ist Berufung binnen zehn Tage möglich.

Während Westfalia Vinnum (Matthias Gießler) und Union Lüdinghausen (Andreas Middrup) das Urteil annahmen, wurde es vom FC Nordkirchen und Ralf Bülskämper nicht akzeptiert und ist daher noch nicht rechtskräftig.

Lesen Sie jetzt