Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Euphorie mitnehmen

Wie es sich für einen Aufsteiger gehört, geht auch die SG Eintracht Ergste eher bescheiden in die neue Spielzeit in der Kreisliga A.

08.08.2007

Allerdings lässt sich Spielertrainer Sven Migas in Sachen Saisonziel ein kleines Hintertürchen offen.

Natürlich gilt es als Neuling, erstmal in der neuen Spielklasse anzukommen. "Ich will mit dem Abstieg früh fertig sein", betont Migas. Dabei soll vor allem die noch immer präsente Aufstiegseuphorie helfen. "Wir wollen schnell viele Punkte sammeln und so in sichere Gefilde schippern."

Mehr Räume

Trotz großer Zuversicht angesichts des gut besetzten Kaders bleibt die Ungewissheit über die Stärke der Konkurrenz. "Viele Spiele werden anders geartet sein als zuletzt in der B-Liga", mutmaßt Migas. Letzte Saison hatten die spielstarken Ergster gegen fast ausschließlich defensiv ausgerichtete Gegner ihre liebe Mühe. Das soll dieses Jahr anders werden. "Vielleicht haben wir auch mehr Räume, weil die anderen Mannschaften auch mitspielen. Das wäre ein großer Vorteil", meint Migas.

Eigentlich wollten die Ergster mit einem 21-köpfigen Kader in die Spielzeit gehen. Allerdings entschloss sich Tim Baltzer, nur noch in der Reserve aktiv zu sein. Noch schwerer wiegt der Ausfall von Jan Wittkamp, der beruflich bedingt ein halbes Jahr fehlt. "Er war mit ein Kopf der Mannschaft", beschreibt Migas die Rolle Wittkamps.

"Wir gucken mal"

Migas selbst wird versuchen, sich künftig mehr Spiele von außen als Trainer anzusehen. "Ich will keinem jüngeren Spieler eine Position wegnehmen", versichert er.

Und wen sieht Migas in der Favoritenrolle? "Olympos Menden sicherlich, Hüingsen hat sich gut verstärkt, Hennen ist immer dabei und Dröschede 2 ist eine Wundertüte." Und Ergste? "Wir gucken einfach mal. Das offizielle Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, können wir den Blick vielleicht sogar noch weiter nach oben richten", so Migas vielsagend - die SG Eintracht Ergste scheint ein Aufsteiger zu sein, den man auf dem Zettel haben muss. BB

Lesen Sie jetzt