Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Die HSV-Stadionuhr tickt seit Sonntag anders

Hamburg.

Die legendäre Stadion-Uhr des Hamburger SV läuft auch nach dem ersten Abstieg der Clubgeschichte aus der Fußball-Bundesliga weiter. Aber anders: Seit Sonntag zeigt sie im Volksparkstadion der Hansestadt die Zeitspanne seit der Gründung des Traditionsvereins am 29. September 1887 an. Das sind 130 Jahre, 226 Tage sowie die entsprechenden Stunden, Minuten und Sekunden. Die ständige Erstliga-Zugehörigkeit des bis zum Samstag letzten noch nie abgestiegenen Bundesliga-Gründungsmitglieds war beim Abpfiff der Heimpartie gegen Borussia Mönchengladbach vorbei.

Anzeige
Anzeige