Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Spiele vom 18. April in der Übersicht

Fußball-Kreisliga A

SCHWERTE Leicht wird das nicht für die heimischen Teams aus der Fußball-Kreisliga A. Holzens Gegner kommt mit einem 8:0-Sieg im Rücken. Die SG Eintracht Ergste muss gegen eine Mannschaft ran, die genauso viele Punkte hat wie sie selbst. Und der VfL Schwerte 2 muss mit einem Minikader ins "Big-Point"-Spiel. Die Partien vom 18. April in der Übersicht.

von Von Michael Dötsch

, 16.04.2010

Gegen den Tabellenvierten stehen die Holzener vor einer anspruchsvollen Aufgabe, denn der Gegner ließ am Donnerstagabend mit einem 8:0-Erfolg im Lokalduell gegen die DJK Grün-Weiß Menden aufhorchen.

Fabian Feldhoff ist privat verhindert, dafür kehrt Jasper Möllmann in den Kader zurück.

"Olympos Menden ist mächtig in Fahrt - das 8:0 vom Donnerstag flößt jedenfalls Respekt ein. Andererseits haben wir das Hinspiel nur mit 1:3 verloren, obwohl wir da wirklich keinen guten Tag erwischt hatten. Deshalb glaube ich schon, dass da etwas zu holen ist", meint Thomas Wegener.

Zwei punktgleiche Mannschaften treffen in Kalthof aufeinander. Für die Ergster geht es darum, den in hitziger Atmosphäre errungenen Last-Minute-Sieg vom Donnerstagabend zu bestätigen.

Patrik Literski, Patrik Ulitzka, Björn Ludwig (alle verletzt) sowie der verhinderte Christian Kay fallen aus. Dagegen kehren Daniel Pfennig und Marc Vollmer in den Kader zurück.

"Am Donnerstag haben wir grausam gespielt, aber die Punkte gewonnen - im Gegensatz zu den Wochen davor, als wir besser gespielt, aber nicht gepunktet haben. Ich hoffe, gegen Kalthof können wir nachlegen", wünscht sich Ralf Günther.

Nach dem überraschenden Auswärtssieg des vergangenen Sonntags sieht die Lage für die VfL- "Zweite" im Abstiegskampf plötzlich viel besser aus. Nun kommt es auf dem Schützenhof zu einem "Big-Point"-Spiel gegen den Drittletzten.

Die Personalsorgen sind nicht von der Hand zu weisen: Jörg Pozorski und André Hustadt sind gesperrt, Henning Schulte-Steinberg angeschlagen, und zu allem Überfluss hat sich Matthias Knufmann im Spiel am vergangenen Sonntag kurz vor Schluss einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen.

"Die Stimmung nach dem Sieg letzten Sonntag ist super. Wir sind zwar nur zwölf Leute, aber die sind alle super drauf. Wir haben jetzt vier Punkte gegen Mannschaften von oben geholt, da muss es auch zu einem Sieg gegen Bosna reichen", ist Jörg Pozorski guter Hoffnung.