Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diekenbrock siegt gleich doppelt

21.08.2007

Lembeck Timm Diekenbrock Gleich bei fünf Veranstaltungen sammelten die Läufer des SV Lembeck Erfolge. Innerhalb von nur 36 Stunden schaffte (Foto) dabei zwei sichere Start-Ziel- Siege.

Am Freitagabend blieb der 25-Jährige beim Bahnlauf über 10 Kilometer in Nordkirchen nur zwei Sekunden über der 36-Minuten-Marke und lief persönliche Bestzeit. Der Lauf mit dem schönen Namen Mittsommernachtslauf fand bei kühlem Wetter und strömendem Regen statt.

Günstiger war das Läuferwetter am Sonntagmorgen, was Timm bewog, in Haltern-Bossendorf über 5 Kilometer zu starten. Hier brachte er einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg nach Hause. Seine für einen Waldlauf vorzügliche Zeit von 17:57 Minuten lag ganze zwei Minuten unter der Vorjahreszeit und zeigt die aktuelle Topform des Läufers.

Vater Manfred Diekenbrock brauchte in der Altersklasse M55 fünf Minuten länger, belegte damit aber immerhin noch den zehnten Platz in der Hauptklasse.

Karl Heinz Barnscheid kannte die Strecke noch aus den Vorjahren. Trotz der neuen Steigungen lief er gute 50:50 min und gewann damit die Altersklasse M55.

Sparkassenlauf

Fünf Lembecker Läufer nahmen mit Erfolg am Gladbecker Sparkassenlauf teil.

Im 10-km-Lauf erreichten alle vier Läufer die selbstgesteckten Ziele und kamen im 230 Läufer starken Feld unter die ersten 50. Helmut Rentmeister lief in 38:59 min als Gesamt-Sechster ins Ziel und gewann die Altersklasse M45. Sabine Broders wurde bei den Frauen mit 44:53 min ebenfalls Sechste und in der Altersklasse W35 Dritte. Johannes Thier kam auf 45:35 min und Gerd Schulze-Tenberge auf 47:12 min.

Im Halbmarathonlauf gewann Hans Gürtler in 1:37:20 Std. die Altersklasse M 60.

Jugend steigert sich

Theresa Große-Heidermann überzeugte beim Dülmener Schülersportfest. Die 13-Jährige lief die 60 m Hürden in 11.01 sec, steigerte ihre Bestzeit damit um 0,9 Sekunden und belegte Platz vier bei den B-Schülerinnen. Theresa konnte sich außerdem über den Erfolg im Weitsprung freuen. Sie sprang 4,13m weit und erzielte damit die zweite persönliche Bestleistung an diesem Tag.

Johanna Gördes meisterte im Hochsprung 1,05 m und wurde damit Zehnte. Die Elfjährige lief anschließend die 800 m in 3:08,17min. Carolin Dahlhaus (W15) freute sich mit 1,30m über einen dritten Platz im Hochsprung.

Joana Große-Heidermann erzielte bei den Westdeutschen Meisterschaften der Altersklasse M/W15 in Kevelaer über 300 m Hürden in 50,56 sec den 14. Platz. Da die Lembeckerin ihr Rennen sehr verhalten anlief, steckt sicherlich noch mehr Potential in der 14-Jährigen, die in drei Wochen bei den Westfälischen Meisterschaften dieselbe Strecke noch einmal in Angriff nimmt.