Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Dies sind für die meisten die wichtigsten Hochzeitsbräuche

Düsseldorf. Was wäre eine Trauung ohne Hochzeitskuss? Kaum ein Brautpaar würde wohl auf dieses Ritual verzichten. Das Marktforschungsinstitut Innofact hat untersucht, welche Hochzeitsbräuche immer noch eine große Rolle spielen.

Dies sind für die meisten die wichtigsten Hochzeitsbräuche

Mit einer Hochzeit verbinden viele noch traditionelle Bräuche. Dazu gehören vor allem Hochzeitskuss, Hochzeitstorte und Brautstrauß. Foto: Jan Woitas

Tauben, Torte, Hochzeitstanz: Welche Bräuche gehören für die meisten bei einer Hochzeit zwingend dazu? An erster Stelle steht ganz klar der Hochzeitskuss.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact darf der Hochzeitskuss für 76 Prozent der Befragten nicht fehlen. Auf den vordersten Plätzen liegen außerdem das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte (69 Prozent), der Hochzeitstanz (65 Prozent) und das Werfen des Brautstraußes (61 Prozent).

Weniger wichtig sind dagegen Bräuche wie das Entführen der Braut (18 Prozent), das Anhängen von Blechdosen ans Brautauto (17 Prozent), Baumstamm zersägen (14 Prozent) oder die Brautschuhe mit Cent-Stücken bezahlen (10 Prozent).

Im Auftrag der Online-Partnervermittlung Parship befragte Innofact im April 2018 rund 1000 Personen.

Anzeige
Anzeige