Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Doppelter Tanz mit den Verbandsliga-Kellerkindern

LÜNEN Jahresausklang in Fußball-Verbandsliga 2. Das heimische Top-Duo Lüner SV und BV Brambauer will die zuletzt gute Stimmung mit ins neue Jahr nehmen. Wie das geht? Am besten natürlich mit zwei Siegen. Für den LSV ist ein Dreier eigentlich Pflicht. Für den BVB auch. Und dann kommen die Warnungen der Trainer...

von Von Bernd Janning

, 07.12.2007

Verbandsliga 2

Lüner SV - DJK Hordel So 14.15 - Vor Wochenfrist liefen die Rot-Weißen noch vor einer fast 1000 Köpfe zählenden Fan-Gemeinde in der Glückauf-Arena beim 2:2 gegen den BV Brambauer auf. Am Sonntag (9. Dezember) tritt für das Team um den weiter verletzten Spielertrainer Mark Bördeling (Knöchel) wieder mit dem Spiel gegen das schon abgeschlagene Schlusslicht Hordel (7 Punkte) wieder der Alltag ein.

Auf keinen Fall soll dieser grau werden. "Es wird für uns von Kopf her sehr, sehr schwer", warnt Bördeling. Und das nicht ohne Grund. Die Gäste aus Bochum schossen zwar mit 16 die wenigsten Tore der Liga und sind mit 53 Gegentreffern die Schießbude der Klasse. Doch ihre sieben Punkte holten sie alle auf des Gegners Platz. Lünen dagegen ist mit 13 Heimpunkten in seiner Kampfbahn Schwansbell noch ungeschlagen und eine Macht.

Neben dem Coach (Knöchel) fallen in der Abwehr weiter David Faralich und Norbert Kaczmarek (beide Sprungegelenk) sowie im Mittelfeld Routinier Andre Brösch (Zehen) aus. Für Talente wie Aksin Ekici, Joachim Coers und Co. bedeutet dies eine erneute Chance.

Zur Vorbereitung: Steaks am Hauptbahnhof

Mit einem Sieg könnte der LSV Abstand von den Abstiegsplätzen halten ganz entspannt die Winterpause genießen. Die Lüner stimmten sich schon am Freitag (7. Dezember) mit ihrem Jahresabschluss im Steakhaus am Hauptbahnhof auf das letzte Feldspiel des Jahres ein.

Langscheid/Enkhausen - BV Brambauer So 14.15 - Ein Kunstrasen ist im Sauerland schon die Garantie, dass ein Spiel auf an Regentagen angepfiffen wird. Trainer Dirk Bördeling kann auf die Truppe vom LSV-Spiel zurückgreifen. Weiter ein Fragezeichen steht hinter Robert Podeschwa (Verhärtung im Oberschenkel).

Aufsteiger Langscheid lässt sich schwer einschätzen und ist mit zwölf Punkten Fünfzehnter und Vorletzter. "Wir müssen höllisch aufpassen, dass wir keinen Schiffbruch erleiden!" warnt Bördeling insbesondere vor den "Ausrutschern" des Gastgebers. Und diese waren mit dem 4:1 über Herbstmeister Wattenscheid und das 5:3 gegen Herbede eine faustdicke Überraschung.

Nur als kleiner Anreiz: Der LSV schoss Langscheid mit 7:0 ab.

  • Der Fanbus des BVB fährt um 11 Uhr ab Markt Brambauer. Er bringt die Mannschaft nach dem Spiel zum Restaurant El Nido an der Kupferstr, wo der BVB traditionell seinen Abschluss feiert.
  • Der BVB-Vorstand informierte die Mannschaft jetzt über die Überprüfung durch das Finanzamt, konnte sich jedoch naturgemäß nicht weiter erklären, da es sich um ein laufendes Verfahren handelt.

  

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung 35. Hallenfußball-Stadtmeisterschaft

Alle Vorrunden-Gruppen und Spielpläne der Dortmunder Hallenfußball-Stadtmeisterschaft