Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alptraum eines jeden Autofahrers

02.08.2007

Dorsten Ein Autofahrer hat in der Nacht zu gestern kurz vor 4 Uhr auf der Autobahn 31 in Höhe der Anschlussstelle Dorsten-West einen Alptraum durchlebt, den wohl jeder Autofahrer fürchtet. Der Mann aus Essen war mit seinem Fahrzeug der gehobenen Klasse neueren Baujahrs auf der Autobahn unterwegs, als plötzlich im Bereich der Armaturen eine Warnleuchte aufblinkte.

Unmittelbar darauf wurde das Fahrzeug wie von Geisterhand abrupt abgebremst, die komplette Elektronik ging aus und damit auch das Licht und das Auto blieb auf dem rechten Fahrstreifen einfach stehen. Im gleichen Moment wurde das Fahrzeug von innen automatisch verriegelt. Nach etwa zwei Minuten schaltete sich das System wieder ein und das Fahrzeug wurde wieder bedingt fahrbar. Glücklicherweise war ein Streifenwagen der Autobahnwache Recklinghausen schnell vor Ort und konnte den Wagen mit Blaulicht und Warnblinklicht absichern.

Lesen Sie jetzt