Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alte Geschichte fasziniert junge Leute

24.08.2007

Reken Zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums der Mariannhiller Missionare in Maria Veen versammelten sich am Dienstag um 10 Uhr in der schuleigenen Bibliothek zur Lesung des berühmten Autors Jürgen Lodemann. Auf dem Programm stand sein Buch "Siegfried + Krimhild - Die Nibelungen".

Lodemann, der 1936 in Essen geboren wurde, begeisterte sich schon früh für die älteste nachweisbare deutsche Geschichte nördlich der Alpen, die um 500 stattgefunden hat und um 1200 aufgeschrieben wurde.

Nibelungenlied

Er selbst wollte wie der Held Lobbebär in seinem Buch werden, jedoch plagten ihn viele Krankheiten und er studierte, sodass es Literatur im Fernsehen vermittelte und 5 Filme über das Ruhrgebiet drehte. Das Faszinierende dieser "Ur-" Geschichte ließ ihn aber nicht los und so begann er 2002 mit dem Buch "Siegfried + Krimhild - Die Nibelungen", das schon 2 mal auf Platz eins für die Nominierung zur Speigelbestsellerliste stand.

Aus verschiedenen Quellen hat er eine neue Verfassung herausgebracht, die der Wahrheit entsprechen sollte. Lodemann recherchierte in alten deutschen Schriften, nutze älteste Zeugnisse, die Edda, archäologische Kenntnisse und lateinische Quellen wie die Germania. Seine wichtigste Quelle jedoch war das 10 000-versige Nibelungenlied.

Mit rotem Faden

Seine ersten Ausgaben sollten für Jugendliche sein, doch er bemerkte bald, dass er sich an das Erwachsene Publikum richten musste.

Lodemann baute das Buch mit lateinischen Zwischenschriften auf, die sofort ins deutsche übersetzt werden, sodass kein Leser den so genannten "roten Faden" verliert. Beim Vorlesen zog Lodemann das junge Publikum in seinen Bann und nahm es mit auf die Reise in Altertu und Mittelalter, wo es von den Erlebnissen und Handlungen König Gunter Hagens, Mönch Kilians und Kiselhers in der Nähe von Xanten und den anderen bedeutenden mittelalterlichen Städten erfuhr. Lodemann sagt, dass "die Geschichte mit uns aktuell zu tun hat. Es herrscht immer noch so viel Habgier unter den Menschen."

Lesen Sie jetzt