Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Amüsement statt Gruselei

21.10.2007

Kirchhellen Herabhängende Spinnweben und Hexenhüte in abgedunkeltem Raum stimmten die Kinder auf die Gruselgeschichten ein, die am Freitagabend in der evangelischen Bücherei der Pauluskirchengemeinde in Kirchhellen vorgelesen wurden. Die von Claudia Ganswind, Ellen Eißfäller und Ulrike Göttsche vorgetragenen Geschichten kamen bei den circa 15 Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren sehr gut an. Mit viel Engagement und Spaß an der Sache brachten sie sich ein und fieberten mit.

Gespannt lauschten sie den Abenteuern ihrer Helden und amüsierten sich eher, als dass sie sich gruselten. Die angebotenen Knabbereien und Getränke dienten den jungen Zuhörern als Stärkung zwischen den kurzweiligen Geschichten.

Dieser kostenlose Leseabend ist eine von mehreren Aktionen anlässlich des 40-jährigen Bestehens der evangelischen Bücherei. Nach Vorlesungen im September und Buchneuvorstellungen im Oktober werden am 5. November Kindern und auch Erwachsenen Neuheiten der Essener Spielemesse vorgestellt und mit ihnen gespielt. Neben Weihnachtsgeschichten und Märchenstunden einmal im Jahr können interessierte Kinder bis Ostern jeden Montag um 15.30 Uhr für nur 50 Cent zu vorgelesenen Geschichten basteln oder malen. vort

Lesen Sie jetzt