Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Andrang auf Oberstufe

03.08.2007

Schermbeck Für das Kollegium der Gesamtschule endeten bereits am Mittwoch die Sommerferien. Mit Schulleiter Norbert Hohmann wurden die abschließenden Planungen für das neue Schuljahr vorgenommen.

In seinem Bericht über die baulichen Maßnahmen, die während der Ferienzeit realisiert wurden, zollte Hohmann dem gemeindlichen Mitarbeiter Neumann sehr viel Lob.

Er habe mit einem großen Engagement die baulichen Arbeiten begleitet. Dazu gehörte die Renovierung des Verwaltungstraktes ebenso wie die Ausstattung der zur Sonnenseite hin gelegenen Fenster mit einer Wärmeschutzfolie und der Bau eines Vordaches über dem Treppenabgang.

150 Neuschüler

150 Jungen und Mädchen werden am Montag in fünf neue Klassen aufgenommen. Sie wurden bereits in der letzten Woche vor den Sommerferien begrüßt, lernten ihre Paten, Klassenlehrer und Räume kennen, sodass der Unterricht am Montag ohne Umschweife starten kann.

Den Eltern von 145 Kindern musste die Schule mitteilen, dass ihre Kinder nicht am Heggenkamp unterrichtet werden können. "Es tut uns sehr leid, dass wir nicht jeden Schüler aufnehmen können", bedauert Hohmann, der sich gleichzeitig über das enorme Vertrauen freut, dass die 1989 gegründete Schule genießt.

Fünf neue Lehrer gehören jetzt zum Kollegium. Teilweise haben sie nur einen befristeten Vertrag erhalten. Hohmann geht davon aus, dass die Schule im zweiten Halbjahr weitere Lehrer zugewiesen bekommt.

Ein enormer Zuwachs kann für die Oberstufe verzeichnet werden. 76 Schülerinnen und Schüler haben sich für die Klasse 11 angemeldet. Das führt in drei Jahren zu deutlich mehr Abiturienten als bislang, erlaubt zudem ein stärker differenziertes Kursangebot in der Oberstufe.

Kleinere Lerngruppen

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht die Umsetzung des neuen Schulgesetzes im Bereich der Förderung. Ein entsprechendes Förder- und Forderkonzept für die Klassen 5 wurde beraten und kann ab der kommenden Woche schrittweise umgesetzt werden. Zur besseren Erzielung der individuellen Förderung werden unter verstärktem Personaleinsatz die Lerngruppen verkleinert.

Das bereits begonnene Energiesparkonzept wird weiter ausgebaut. H.Sch.

Lesen Sie jetzt