Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

"Beo" hat die Nase vorn

05.10.2007

Raesfeld Sehr gut besucht war der diesjährige Hundetag, den der Hegering Raesfeld am vergangenen Mittwoch bereits zum 18. Mal ausrichtete. Bei freundlichem Herbstwetter kamen insgesamt 14 Hundeführer auf dem Hof Bölker zusammen und fuhren von dort in ein nahe gelegenes Revier.

Wochenlang hatten die Hundeführer ihre zweibeinigen Jagdhelfer ausgebildet und auf die Prüfung vorbereitet. Nun mussten sich die Jagdgebrauchshunde der kritischen Bewertung durch die Punktrichter Hermi Schilling-Frenk, Hubert Hüging, Michael Garbert und Kaspar Gesing stellen.

Geprüft wurden unter anderem die Fächer Apportierfreudigkeit, Schussruhe, Gehorsam und Wesensfestigkeit. Bei der Wasserarbeit mussten die Hunde ihre Schwimmfähigkeit, eine gute Nase und Apportierfähigkeit im Wasser und im Schilf beweisen.

Bei der abschließenden Siegerehrung ergaben sich folgende Platzierungen: Die beste Leistung zeigte in diesem Jahr die Deutsch-Drahthaar Hündin "Beo vom Schloss Raesfeld" unter Führung von Hans-Dieter Wobbe. Er erhielt dafür den Hegering Wanderpokal. Auf den weiteren Plätzen folgten der Labrador "Dux von Willing Borbuster" von Frank Müller und die Deutsch-Langhaar Hündin "Ronja vom Wasserfall" mit ihrem Führer Josef Epping.

Die Juroren lobten ausdrücklich den allgemein guten Ausbildungsstand aller beteiligten Hunde und stellten noch einmal die Bedeutung guter Hundeausbildung für die Jagd heraus.

Hegeringsleiter Bernhard Bölker bedankte sich bei allen Beteiligten und insbesondere bei Kaspar Gesing und Hubert Hüging, die für die gute Vorbereitung des Hundetages verantwortlich waren. Bei Erbsensuppe und Getränken klang der Tag in gemütlicher Runde aus.

Lesen Sie jetzt