Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Beschwingte Melodien

Rhade Unter dem Motto "Wir machen Musik" richtete der Ökumenische Frauenchor Rhade am Samstag ein Jubiläumskonzert in Heiden aus.

28.08.2007

Im Jahr seines 20-jähriges Bestehens hatte sich der Chor unter Leitung von Franz-Josef Bieling "Verstärkung" in die Westmünsterlandhalle geholt.

Der MGV "Cäcilia" Rhade, der Gemischte Chor Lembeck, das Wattenscheider Spontett, die Mixed Pickles und der Mezzosopranistin Christel Weidekemper trugen ihren Teil zu einem abwechslungsreichen Programm bei.

Der Ökumenische Frauenchor stimmte das Publikum auf einen schönen Abend mit "Have a nice day" ein. Der Gemischte Chor Lembeck fühlte sich musikalisch "dort zu Haus, wo man singt und wo es klingt". Schon bald hörte man leises Schnipsen in den Reihen, dass die Mezzosopranistin Christel Weidekemper bei ihrem Lied "Swing Low" rhythmisch unterstützte.

Als das Wattenscheider Spontett auf die Bühne trat, war die Faszination der Flötenauswahl bei jedem Besucher zu spüren.

Die Mixed Pickles brachten das Publikum anschließend mit dem Gospel-Klassiker "Oh Happy Day" in Schwung, mit dem Lied "Die große Rosa Katze" inszenierte das Wattenscheider Spontett auf seinen Flöten das Thema vom "Rosaroten Panther", das Quartett stand dazu mit Zylindern, rosa Schals und Flöten auf der Bühne und bewegte sich dabei wie eine Katze auf der Stelle.

Flotter Rhythmus

Als weiterer Höhepunkt galt das "Feuerwerk der guten Laune", welches vom Gemischten Chor Lembeck gesungen wurde. Der flotte Rhythmus und die heitere Melodie regte das Publikum zum Klatschen, Pfeifen und rhythmischen Bewegungen an.

Nach drei Stunden abwechslungsreichem Programm sang der Ökumenisches Frauenchor aus dem Musical "My Fair Lady" das "Ich hätt getanzt heut Nacht" und spiegelte damit wohl die Stimmungslage vieler Zuhörer wider. Das gemeinsame Schlusslied, "Als Freunde kamen wir" entließ das begeisterte Publikum schließlich in die Nacht, aber ein solches Wort zum Abschied macht alles halb so schwer!" iwe

Lesen Sie jetzt