Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Brunnenwasser testen lassen

16.08.2007

Dorsten Wer über einen eigenen Anschluss ans Brunnenwasser verfügt, kann sich gerade im Sommer glücklich schätzen. Aber wie ist es um die Qualität des Brunnenwassers bestellt?

Eine Antwort können Interessierte am Mittwoch, 22. August, auf dem Marktplatz in Dorsten erhalten. Das Labormobil von VSR-Gewässerschutz macht dort von 15 bis 17 Uhr Station und private Brunnennutzer können dort ihre Wasserproben abgeben. Die Grunduntersuchung auf Nitrat-, Säure- und Salzgehalt wird sogleich vor Ort durchgeführt, so dass nach etwa ein bis drei Stunden - je nach Andrang - das Ergebnis abgeholt werden kann. Dafür wird eine Kostenbeteiligung von 12 Euro erhoben.

Auch Untersuchungen auf Bakterien, Pestizide und Schwermetalle sind möglich, diese erfordern jedoch mehr Zeit und das Ergebnis wird per Post zugesandt.

Die Spezialisten von VSR-Gewässerschutz beschäftigen sich seit 1981 mit der Belastung von Fließgewässern, früher noch unter dem Namen Verein zum Schutze des Rheins. Die Analyse der einzelnen Brunnengewässer nutzten sie auch dazu, den Zustand des oberflächennahen Grundwassers einer Region zu bestimmen.

www.VSR-Gewaesserschutz.de

Lesen Sie jetzt