Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Zigarre hart erarbeitet

Hervest Seit Samstag, 18:07 Uhr, ist es amtlich, die Herren 30 des SuS Tennis Hervest Dorsten sind in die Verbandsliga aufgestiegen. Doch auch sonst hatten die Hervester reichlich Grund zum Feiern.

20.08.2007

Münsterlandliga

Herren 30 - BW Stadtlohn 6:3

"Ich hätte nie gedacht, dass es so spannend ist, wenn mein Mann spielt", kommentierte Alexandra Rakowski das Match des Tages. In der ersten Runde agierten die Hervester Schützlinge hochkonzentriert und zeigten starkes Tennis. Karsten Goldstein gewann 6:1, 6:4 gegen den hoch eingeschätzten Andreas Wullers, Thomas Bikowski ließ seinem Gegner beim 6:1, 6:4 durch sein variables Spiel keine Chance. Dirk Schnieders dominierte beim 6:4, 6:4 Spiel und Gegner.

Mit diesem Traumstart hatte der SuS die Stadtlohner überrascht und Leif Müller setzte in der ihm typischen Art beim 6:3, 6:4 das nächste Ausrufezeichen. Patrick Lensing fand an diesem Tage nicht zu seinem Spiel und unterlag deutlich mit 2:6, 0:6. Nun war es Dirk Rakowski im letzten Einzel vorbehalten, den ersehnten fünften Punkt zu machen. Die 60 Zuschauer erlebten einen Krimi pur. Rakowski konnte im zweiten Satz drei Matchbälle nicht nutzen. Stattdessen geriet er im dritten Satz schnell scheinbar aussichtslos mit 1:5 in Rückstand und brachte das Husarenstück fertig, seinen Gegner noch in den Tiebreak zu zwingen. Auch der war nichts für schwache Nerven, Rakowski musste einen Matchball abwehren, um unter dem Jubel der Mannschaft und der Fans seinen vierten Matchball zum 7:5, 5:7, 7:6 (6) zu verwandeln.

Danach brachen alle Dämme und die Mannschaft um Kapitän Dirk Schnieders genoss ihre Aufstiegszigarre, die man sich so hart erarbeitet hat. Die Doppel waren reine Formsache, die Aufstiegsfeier konnte beginnen.

1. Kreisklasse

Damen 30 - BW Stadtlohn 6:0 Die letzten theoretischen Zweifel am Aufstieg räumten die Damen um Heike Schnieders aus dem Weg. In gewohnt souveräner Manier gewannen Melanie Spriewald, Brigitte Brokemper, Birgit Rasenecker, Heike Schnieders ihre Einzel und gaben lediglich 4 Spiele ab. In den Doppeln siegten Brokemper/Mastiaux und Bikowski/Fischer ebenfalls in zwei Sätzen. Damit sicherten sich die Damen 30 vorzeitig die Meisterschaft und schlagen im nächsten Jahr in der Kreisliga auf.

Münsterlandliga

TV Hardt - Herren 55 4:5

Mit einem Sieg im Ortsduell gegen den TV Hardt verdrängte die Mannschaft um Peter Rakowski die letzten Zweifel am Klassenerhalt. Im Spitzeneinzel setzte sich Karl-Heinz Schütter mit 6:3, 7:5 gegen Erwin Rentmeister durch. Für die weiteren Zähler sorgten Karl-Heinz Vossbeck-Elsebusch (6:4, 6:4), Ulrich Lucke (6:4, 6:2) und Dreisatzspezialist Theo Breuer (3:6, 6:2, 7:6). Mit den vier Punkten im Nacken, machte das Doppel Schütter/Scharff mit 6:3, 6:0 den Auswärtssieg perfekt, während die beiden anderen Doppel knapp verloren gingen. Somit ist Platz drei in der Tabelle gefestigt.

Lesen Sie jetzt