Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehepaar kommt glimpflich davon

26.10.2007

Dorsten Die Anschuldigungen wogen schwer: Konkursverschleppung, Urkundenfälschung und Betrug wurden einem Ehepaar aus Dorsten vorgeworfen, das jahrelang eine Spedition in Wulfen geführt hatte. Die 50-jährige Ehefrau, die als Krankenschwester arbeitet, war dabei die alleinige Geschäftsführerin, ihr Mann also nicht unterschriftsberechtigt.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden