Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehrlichkeit schlug hohe Wellen

DORSTEN Die Ehrlichkeit von Klaus Matschos schlug hohe Wellen: Über den Dorstener, der Mitte Dezember in einem bei Ebay ersteigerten Kofferradio 12 100 DM gefunden hatte, berichteten die Medien in den vergangenen Wochen bundesweit.

von Von Michael Klein

, 06.01.2008
Ehrlichkeit schlug hohe Wellen

Seine Ehrlichkeit brachte Klaus Matschos bundesweite Aufmerksamtkeit.

Denn der 46-Jährige hatte seinen Fund nicht etwa für sich behalten, sondern sofort der Polizei gemeldet, die die Sache an das Dorstener Ordnungsamt weiterleitete. Die Behörde versucht derzeit noch immer, die Eigentümer des Geldes ausfindig zu machen. Denn den Geldscheinen hatte ein Brief eines Mannes an seinen Sohn aus dem Jahre 1990 beigelegen, mit der Bitte, das Geld für seine Beerdigung auf einem Friedhof in der Heimatstadt zu verwenden.

Genaue Prüfung

"Ein vermeintlicher Besitzer hat sich inzwischen beim Dorstener Ordnungsamt gemeldet", so Stadt-Pressesprecherin Lisa Bauckhorn. Wobei aus bestimmten Gründen zunächst genau geprüft werden müsse, ob es sich wirklich um den rechtmäßigen Empfänger handelt.  "Zunächst muss diejenige Person Unterlagen wie Erbschein und Familien-Stammbuch vorlegen, um den Nachweis erbringen zu können", so Lisa Bauckhorn, "erst dann könnten wir das Nachlassgericht in Kenntnis setzen."

Lesen Sie jetzt