Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Er spricht schneller als sein Schatten: Matthias Brodowy

17.10.2007

Dorsten Der Hannoveraner Kabarettist Matthias Brodowy eröffnet am Freitag, 26. Oktober, um 20 Uhr in der Aula des Gymnasiums Petrinum die Kleinkunst-Saison des Kulturbüros mit seinem brandneuen Programm "Allergie ... irgendeine hat jeder".

Man nennt ihn auch den Lucky Luke der Bühne: Matthias Brodowy (Foto) ist der Mann, der schneller spricht als sein Schatten. Seine Waffe ist das Mundwerk, seine Munition das Wort, sein As im Ärmel die Musik. Gut getarnt als Satiriker in Nadelstreifen, schlägt er sich voller Elan durch den abstrusen Alltag unseres Landes.

Und nun dies: Weil er der Warnung seines Arztes keinen Glauben schenkte, leidet Matthias Brodowy jetzt an einer Schwarze-Tasten-Kontaktallergie. Für den passionierten Klavierspieler bedeutet das entweder Piano-Entzug, Klimpern mit Handschuhen oder auf ewig C-Dur. Kein Wunder, dass er unter der immunschwächenden Angst leidet, er könnte zum Hypochonder werden. Wird er so seiner Frau noch vor der Rente zur Versorgungslücke? Kann er sich in Zukunft in allen Lebenslagen nur noch die billigen chinesischen Plagiate leisten? Die "Bild" erklärte die Allergie zur Volkskrankheit, aber befindet sich Brodowy deswegen jetzt in besserer Gesellschaft?

Preiswürdig

Matthias Brodowy, Jahrgang 1972, wurde bereits mit zahlreichen Kleinkunstpreisen ausgezeichnet. Unter anderem erhielt er den renommierten "Prix Pantheon", und Hanns Dieter Hüsch verlieh ihm 1999 "Das schwarze Schaf". Mit seinem sechsten Solo präsentiert er einen kabarettistischen Parforceritt durch den Alltag in blühenden und verblühten Landschaften. Sein Mentor und persönlicher Trainer für dieses Programm ist kein geringerer als Horst Schroth.

Karten zum Preis von 13 / ermäßigt 10 Euro gibt's im Kulturbüro im Bildungszentrum Maria Lindenhof, Raum 219, Tel. 0 23 62 / 66 40 52. Kartenbestellungen sind auch möglich per e-mail: vhs-und-kultur@dorsten.de oder über das Internet: www.dorsten.de/vhsundkultur.htm

Lesen Sie jetzt