Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fitness muss noch besser werden

20.08.2007

Hervest Mit unterschiedlichen Ergebnissen kehrten die drei Teilnehmer des BVH Dorsten vom Deutsche-Rang- listen-Turnier "German Challenge" in Schwetzingen zurück.

Andreas Lindner setzte sich im Herreneinzel in der ersten Runde leicht mit 21:11 und 21:11 gegen Nachwuchsspieler Dennis Lam von der TSG Dosselheim durch. In der zweiten Runde vergab er gegen den kämpferisch starken Andreas Heinz von der TG Hanau (Regionalliga Südwest) nach drei umkämpften Sätzen im dritten Durchgang eine 19:15 Führung und verlor das Spiel. Lindner: "Bis zum Saisonanfang in der 2. Liga in drei Wochen muss ich noch an meiner Fitness arbeiten. Meine Beine waren zu schwer, um im dritten Satz den Sack zu zumachen."

Im Herrendoppel setzten sich Matthias und Andreas Lindner nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Spiel gegen Florian Kirch/Jan Junker vom 1.BCW Hütschenhausen (2. Bundesliga Süd) durch. In der zweiten Runde musste Andreas Lindner wiederum den Strapazen aus dem Herreneinzel Tribut zollen. Gegen die beiden Regionalligaspieler Steffen Hohenberg/Sven Landwehr (BV Mülheim/Bremen) unterlagen die Dorstener äußerst knapp mit 20:22, 21:19 und 19:21.

Erfolgreicher war dagegen Monja Bölter (Foto). Die amtierende Westdeutsche Meisterin im Dameneinzel stand in allen drei Disziplinen um Halbfinale. Dort war für sie aber auch jeweils Endstation.

Im Dameneinzel musste sie sich der an Nr. 1 gesetzten ehemaligen Deutschen Meisterin Katja Michalowsky vom SV Fischbach mit 21:17, 16:21 und 16:21 beugen. Im Damendoppel unterlag sie mit ihrer Berliner Partnerin Anne-Christin Reiter den an 1 gesetzten Bundesligaspielerinnen Claudia Vogelsang/Stefanie Struschka (VfB Friedrichshafen/TV Wehen).

Im Mixed stand Monja Bölter mit Partner Björn Wippich von Robur Zittau das Bundesliga-Mixed Mike Joppien/Fabienne Deprez vom FC Langenfeld gegenüber. Am Ende hieß es 16:21, 21:13 und 13:21 für die Favoriten aus der 1. Bundesliga.

Außerdem fand am Wochenende die Bezirksrangliste der Jugend U11 bis U19 statt. Nils Wackertapp aus der 1. Jungendmannschaft des BVH gewann die Konkurrenz in der Altersklasse U15 im benachbarten Gladbeck und qualifizierte sich damit für das nächste NRW-Ranglistenturnier.

Lesen Sie jetzt