Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frau schlitzte Lebensgefährten Hals mit zerbrochener Flasche auf

Mordprozess

DORSTEN Um die Schuldfähigkeit einer 31-Jährigen dreht sich ein Mordprozess, der am 11. Mai vor dem Landgericht Essen eröffnet wird. So soll die junge Frau in stark alkoholisiertem Zustand ihren schlafenden Freund mit einer abgebrochenen Bierflasche getötet haben.

27.04.2010

Inwieweit sie dafür zur Rechenschaft gezogen werden kann, will die II Strafkammer klären. Der blutigen Tat gingen wohl monatelange Demütigungen, Vergewaltigungen und Prügeleien voraus.

In der Tatnacht, so die 31-Jährige bei ihrer Vernehmung, sei ihr ihre Lebenssituation bewusst geworden. Darüber sei sie in Rage geraten. Sie wollte Rache. Deshalb zerschlug sie eine Bierflasche und fügte dem schlafenden Mann mit dem Flaschenhals und den Scherben zwei Schnittwunden am Hals zu. Das Opfer hatte keine Chance und verblutete.