Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Frühe VfB-Tore schocken Hüls

26.08.2007

Kirchhellen Bezirksliga 12 Der VfB Kirchhellen hat gestern gegen den VfB Hüls 2 den ersten Saisonsieg gefeiert, der mit 3:0 nicht nur klar ausfiel, sondern auch in dieser Höhe verdient war. In der A-Liga gewann der VfL Grafenwald in Horst 08, während der TSV Feldhausen in Scholven die erste Niederlage kassierte. Die VfB Reserve holte im zweiten Spiel den zweiten Dreier.

VfB Kirchhellen - VfB Hüls 2 3:0

Die Gastgeber erwischten einen tollen Start und nutzten gleich in der zweiten Minute ihre erste Chance. Holger Ullmann schloss eine tolle Kombination über drei Stationen mit dem 1:0 ab. Der VfB Hüls war lediglich in den ersten 20: Minuten ein gleichwertiger Gegner. Großartige Torchancen sprangen aber nicht heraus. Nur ein Mal musste sich VfB-Keeper Branko Maric bei seinem ersten Punktspiel-Einsatz mächtig strecken. In der elften Minute startete Mark Tancyus einen Sololauf aus der Mitte. Sein Zuspiel auf Mike Salm kam zum richtigen Zeitpunkt und der Stürmer erhöhte auf 2:0. Mit dieser Führung im Rücken ließen die Gastgeber die zunehmend ideenlos agierenden Gäste kommen. Nur ab und zu startete der VfB einige Konter, von denen einer kurz vor der Pause fast das 3:0 durch Stefan Kahnert gebracht hätte.

Die Hülser brachten zur zweiten Halbzeit einen zweiten Stürmer. Alle Motivation wurde ihnen aber schnell genommen, denn schon nach 33 Sekunden schoss Stefan Kahnert das dritte Tor.

Damit war das Spiel entschieden. Die Mittel der Gäste waren viel zu beschränkt, um die Partie zu wenden. Auf der anderen Seite bemängelte Klaus Damm, dass sein Spieler zu wenig aus den Konterchancen gemacht hat.

VfB: Maric, Erdmann, Tancyus, Bergemann, Wittig, Musial, Dierichs, Große Beck Ullmann (60. Voßbeck), Kahnert (84. Igelbüscher), Salm (70. Halilovic).

Kreisliga A1 GE

Horst 08 2 - VfL Grafenw. 0:3

Trainer Robert Duda lobte in der ersten Halbzeit die hervorragende Defensiv-Arbeit seiner Mannschaft. Allerdings ärgerte er sich über die schlechte Chancenauswertung. Von acht sehr guten Chancen nutzten die Gäste keine einzige. Auch nach der Pause musste Duda 17 Minuten bis zum ersten Erfolgserlebnis warten. Daniel Schlak erzielte die überfällige Führung. Der eingewechselte Simon Nawarecki nutzte dann zwei Horster Abwehrfehler zum 0:2 (73.) und 0:3 (81.).

H. Scholven - TSV Feldh. 3:1

Nur noch neun Spieler aus seinem Stammkader standen Trainer Frank Sahm zur Verfügung. Auf der Ersatzbank nahmen Spieler aus der Reserve Platz, die schon ein Spiel in den Knochen hatten. So war das Spiel des TSV über weite Strecken ungeordnet und das 0:1 (30.) dem Spielverlauf angemessen. Eine Minute vor der Pause gelang aber Andre Nunes der Ausgleich. Die Gäste hatten im zweiten Durchgang zwar Chancen durch Stefan Grewer, Björn Behrend und Jan Loskill, die Tore schossen aber die Hanseaten (61., 78.).

Kreisliga B1 GE

VfB 2 - Wacker Gladbeck 1:0

Schon in der siebten Minute erzielte Holger Skrybek nach Vorarbeit von Christian Springe den Siegtreffer. Bis zur Pause war der Aufsteiger auch die bessere Mannschaft, versäumte aber eine Ergebnisverbesserung. Zu Beginn des zweiten Durchgangs geriet der VfB etwas in Schwimmen. Das Team festigte sich aber wieder und Alexander Zimmermann und Christian Merten vergaben die endgültige Entscheidung. weih

Lesen Sie jetzt