Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Goldener Amboss für Ideen

Schermbeck Ein Kreativlabor soll Schermbecks Schul-Landschaft werden, ein goldener Amboss wird dafür von der Volksbank als Preis ausgelobt.

09.08.2007

"Dabei wollen wir auf Phantasie und Teamwork, Präsentationsfähigkeit und sorgfältige Planung besonders Wert legen", erläuterte Vorstandsmitglied Rainer Schwarz, als er die Idee gestern den Vertretern der drei Schermbecker Schulen und der Wilhelm- Lehmbruck-Schule in Östrich vorstellte.

Die "Schermbecker Ideenschmiede" soll im Erfolgsfall eine ständige Einrichtung werden - in diesem Jahr nimmt die Volksbank 15.000 Euro in die Hand, um die zukunftsorientierten Schul-Projekte zu unterstützen, die über das Lernen der Lehrpläne hinausgehen.

Maximal 15 Projekte sollen unterstützt werden, das meist gelobte wird den goldfarbenen und ziemlich schweren Amboss für die Schulvitrine als Siegerpokal erhalten. "Wir wollen diejenigen besonders belohnen, die gute Ideen haben, diese altersgerecht ausarbeiten und vorstellen. Wir suchen die findigen Köpfe, die Nachwuchspräsentatoren, die Mannschaftsspieler und die, die eine Truppe zusammenhalten", heißt es in dem Ausschreibungstext. Die ausgezeichneten Projekte werden in einer Ausstellung präsentiert. "Es kann natürlich sein, dass die beste Idee gar nicht die größte finanzielle Unterstützung braucht, um verwirklicht zu werden", so Wolfgang Lensing, bei der Volksbank für den Wettbewerb zuständig. Dann soll die Schule trotzdem das Preisgeld bekommen und über den Förderverein einsetzen.Die Schulleiter/innen bewerteten die "Ideenschmiede" äußerst positiv, insbesondere die Tatsache, dass auch kleinere Projekte Siegeschancen haben. MK Info

Lesen Sie jetzt