Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Hafenbahn rollt

DORSTEN Ein gewisses Kribbeln lag gestern in der Luft des Gewerbegebiet Ost. Auf dem Gelände der West-Zentra erwartete Ulrich Franck, von der Spedition Kühne und Nagel einen Güterzug. Mit ihm warteten Vertreter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WinDor und der Hafenbahn vor Ort.

von Von Rüdiger Eggert

, 11.12.2007
Hafenbahn rollt

Coca Cola erorbert den Standort Dorsten.

Dreimal 53 Tonnen Coca-Cola sollten verladen werden und eine Reise in das spanische Barcelona antreten. Nach einem Test im September war dies eine Auftakt von mehren Transporten auf dem Schienenweg.

Eigentümer des Schienennetz im Dorstener Hafen ist die WinDor. Hafenbahn Betriebsleiter Rainhard Plichta ist froh das wieder Bewegung auf den Gleisen ist. Nach Kündigung des Gleisanschluss wurden Verhandlungen aufgenommen und WinDor kann jetzt weiter Transporte von der Hafenbahn Richtung Bundesbahnnetz vornehmen. Den Transport der Waggons übernimmt die private Bocholter Eisenbahngesellschaft.

Umwelt- und Energiekosten bieten eine Chance für den Transport auf der Schiene. Momentan sind drei Firmen mit einem aktiven Gleisanschluss im Gewerbegebiet Ost. Weitere Firmen können noch hinzu kommen. Die West-Zentra wird wohl weitere Transporte auf dem Schienenweg vornehmen.

Lesen Sie jetzt