Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Haus der Geborgenheit

11.10.2007

Rhade Das Konzept steht: Nach Abriss der ehemaligen Molkerei-Gebäude soll ein privat geführtes Pflegeheim mit bis zu 44 Plätzen in Einzel-, Doppel- und Kombizimmern entstehen, ergänzt um Cafeteria, Pflege-, Therapie- und Gruppenräume sowie parkähnlicher Außenanlage. So die Pläne der Projektentwickler, dem Rhader Architekten Christian Löer und dem Pflegeheimbetreiber Mantra-GmbH, der seinen Geschäftssitz in Rhade hat.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden