Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Heggenkamp erschlossen

SCHERMBECK Am Schermbecker Heggenkamp wurden die Erschließungsarbeiten pünktlich zum Jahreswechsel weitgehend abgeschlossen. Die Planung erfolgte durch das Büro Thieken aus Dorsten.

von von Helmut Scheffler

, 27.12.2007
Heggenkamp erschlossen

Auf rund 10 000 Quadratmetern werden am Heggenkamp Häuser entstehen.

Die Straßen- und Kanalbauarbeiten übernahmen die Schermbecker Firmen Fasselt und Berger. Die Straßen werden verkehrsberuhigt angelegt. In der Nähe von Gesamtschule und Marienheim entstehen auf rund 10 000 Quadratmetern Häuser in verschiedenen Planungsvarianten.

Außerdem sind Eigentumswohnungen vorgesehen, die über einen Aufzug verfügen. Bis zu 44 Wohneinheiten in maximal zweigeschossigen Wohngebäuden sollen errichtet werden. Das Baugebiet ist das erste Projekt der "Schermbecker Boden GmbH & Co KG". "Ich gehe davon aus", so Volksbank-Immobilienchef Manfred Klever gegenüber der Dorstener Zeitung, "dass dieses Projekt für viele Menschen interessant ist, weil es frei parzellierbare Flächen mit Süd- und Westausrichtung sowie eine individuelle Bebauung ermöglicht."