Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Bildergalerie

Humppa Con Panhas

Dorstens Musikunterhaltungsprojekt "Humppa Con Panhas" gab zwei vollends kuriose Konzerte: Eins in einer Pizzeria und eins in einem heimischen Wohnzimmer.
11.04.2010
/
Eine Fünf-Mann-Band auf der heimischen Couch, leicht geänderte Raumbeleuchtung, Bier und Prosecco aus Dosen, 43 Gäste auf 40 Quadratmetern und ganz viel interaktives "Humppa Con Panhas" gab es beim exklusiven Wohnzimmerkonzert in Borken-Burlo.© Foto: Gött
"Meconium" eröffneten das "Pizzakonzert" und präsentierten sich im 13. Jahr ihres Bestehens erstmals wieder live und in neuer Besetzung: (v.l.) Bastian Jermies, Michael Wietholt, Andreas Hennemann, Medi Kubitza (nicht im Bild: Dirk Knüfken).© Foto: Gött
Der Neuzugang bei "Meconium", Michael Wietholt, konnte sich, Dank kabelloser Sendertechnik für seinen Bass, immer wieder ins Publikum mischen.© Foto: Gött
Rund 70 Besucher hörten und schauten sich das Spektakel in und außerhalb der Pizzeria "Casa Marabella/Bei Jonny" an.© Foto: Gött
Beste Stimmung und die interaktive Show von "Humppa Con Panhas" verleitete einige zum Mitsingen und Polkatanzen auf beengtem Raum.© Foto: Gött
Rund 70 Besucher hörten und schauten sich das Spektakel in und außerhalb der Pizzeria "Casa Marabella/Bei Jonny" an.© Foto: Gött
Wenn Eminem auf Pavarotti trifft, dann darf auch das obligatorische Tenor-Taschentuch nicht fehlen.© Foto: Gött
Am Ende gab es nicht nur von den beteiligten Gruppen "Meconium" und "Humppa Con Panhas" viel Applaus für Jonny, der das "Pizzakonzert" erst ermöglicht hatte.© Foto: Gött
Schlagworte Dorsten, Schermbeck