Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Industrieverein möchte ins Torhaus

23.10.2007

Dorsten Der Verein für Bergbau-, Industrie- und Sozialgeschichte ist auf der Suche nach einem Domizil auf dem Zechengelände immer noch nicht fündig geworden. Im Vorfeld der zweiten Dorstener Immobilientage am kommenden Wochenende auf Fürst Leopold, für die der Verein ein umfangreiches Programm zur Geschichte des Bergbaus in Dorsten vorbereitet hat, richtete Vereinssprecher Wolfgang Trosch einen Appell an die Montan-Grundstücksgesellschaft (MGG) und die T5 Immobilien GmbH. "Grundlage jeglicher Aktionen in der Zukunft ist ein Gebäude auf der Zeche Fürst Leopold. Ideal hierfür wäre das linke Torhaus der Zeche." Doch derzeit fehle dem Verein ein Ansprechpartner "Auf der einen Seite weist die MGG darauf hin, dass die Torhäuser im Paket dem eventuellen Investor angeboten wurden, andererseits kommt kein Vertrag zustande."

Der Vorstand wird daher während der Immobilientage verstärkt Mitglieder werben, um die Bedeutung des Vereins zu steigern. Außerdem werden regelmäßige Besichtigungen und Live-Vorführungen der Fördermaschine angeboten. Fotos zeigen das Leben in Hervest in den letzten 80 Jahren, außerdem gibt es Filmvorführungen und eine Reise in ein virtuelles Bergwerk.

Lesen Sie jetzt