Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jogger zwingt Zug zur Notbremsung

LEMBECK Ein bislang unbekannter Jogger hat am Montagmorgen einen Zug der Nordwest-Bahn zu einer Vollbremsung gezwungen. Der Lokführer erlitt einen Schock.

10.03.2008
Jogger zwingt Zug zur Notbremsung

Das Umfeld des Zuges wurde vergeblich nach dem Jogger abgesucht.

Gegen 10.45 Uhr hatte der lebensmüde Jogger zwischen Lembeck und Reken kurz vor dem herannahenden Zug die Gleise überquert. Der Lokführer machte eine Notbremsung, wenige später wurden im Frontbereich der Lok Wischspuren entdeckt, die von einem Arm oder einer Hand stammen könnten.

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst wurden daraufhin alarmiert, doch trotz intensiver Suche der Einsatzkräfte konnte keine Person ausfindig gemacht werden. Die Insassen, die von Dorsten in Richtung Coesfeld unterwegs waren, wurden aus dem Zug gebracht. Busse und Taxen brachten die Passagiere an ihre Zielorte.

Neben Polizei, Rettungsdienst und den Feuerwehren aus Groß- und Klein Reken war auch ein Notarztfahrzeug aus Dorsten an dem Einsatz beteiligt.

Lesen Sie jetzt