Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jungblut wird neuer CDU-Chef

11.10.2007

Wulfen/Deuten Hans-Peter Jungblut "Mit (Foto) haben wir einen engagierten Mann für die Spitze unseres Ortsverband gefunden", freut sich der scheidende Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Wulfen/Deuten, Tobias Stockhoff, über die einstimmige Nominierung von Jungblut durch den Ortsverbandsvorstand am vergangenen Mittwoch. Insbesondere die tiefe Verwurzlung im Stadtteil mache den bisherigen Stellvertreter nach Meinung der Wulfener und Deutener Christdemokraten zum richtigen Nachfolger von Stockhoff. Der 26-Jährige Diplom-Physiker verzichtete nach seiner Wahl zum CDU-Stadtchef im Mai 2007 auf eine erneute Kandidatur. Jungbluts Wahl gilt als sicher.

Auch in Zukunft sollen die drei Ortsteile des Ortsverbandes - Alt-Wulfen, Barkenberg und Deuten - durch je einen stellvertretenden Vorsitzenden vertreten sein. Der Deutener Stephan Ricken tritt erneut an. Für Rudolf Haller tritt Michael Meierhoff (Barkenberg) die Nachfolge an. Rolf Krewerth soll in Zukunft die Alt-Wulfener Themen vertreten.

Die Mitgliederversammlung mit den Vorstands- und Delegiertenwahlen beginnt am Dienstag (16.) um 18.30 Uhr im evangelischen Gemeindezentrum Barkenberg, Talaue 68. Neben den Wahlen wird der Integrationsbeauftragte der Landesregierung, Thomas Kufen, unter dem Motto "Nordrhein-Westfalen. Land der neuen Integrationschancen." über die Integration von (Spät-)Aussiedlern referieren. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen. www.cdu-wulfen.de

www.cdu-deuten.de

Lesen Sie jetzt