Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Union sang für Helmut Kohl

Zum 80. Geburtstag

DORSTEN Kanzlerin Angela Merkel kam nicht, dafür machten sich aber über 500 JU'ler aus der ganzen Bundesrepublik am Karsamstag auf den Weg nach Ludwigshafen, um Helmut Kohl, dem "Kanzler der Einheit", zum 80. Geburtstag zu gratulieren. Darunter auch Mitglieder der Jungen Union Dorsten.

06.04.2010
Junge Union sang für Helmut Kohl

Auch JU-Mitglieder aus Dorsten sangen zu Ehren von Helmut Kohl.

Mit Transparenten und schwarz-rot-goldenen Luftballons machten sich die JU'ler auf den Weg zum Haus des Kanzlers und sorgten dabei für das eine oder andere kleine Verkehrschaos in Ludwigshafen-Oggersheim. Ein zu Tränen gerührter Helmut Kohl freute sich sichtlich über das Geburtstagsständchen der jungen Christdemokraten. Dabei übernahm Gotthilf Fischer die Leitung des JU-Chores, der sich aus allen Himmelsrichtung zusammensetze. Neben dem Lied "Kein schöner Land in dieser Zeit" und der Nationalhymne war am Ende der Choral "Großer Gott, wir loben Dich" besonders ergreifend für alle gewesen.

"Bei aller Kritik, die im Rahmen der CDU-Spendenaffäre aufgekommen war: Helmut Kohl hat das schmale Zeitfenster der Geschichte genutzt. Ohne ihn gäbe es heute vielleicht kein geeintes Deutschland", sagte Stadtverbandsvorsitzender Tobias Stockhoff und spricht sich für den CDU-Ehrenvorsitz für Kohl aus. "Wenn selbst einige Zeitungen, die Kohl nie nahe standen, heute sein Lebenswerk auszeichnen, dann sollte die CDU-Führung in Berlin nicht länger mit dem Kanzler der Einheit hadern."