Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge Union unterstützt Rüttgers-Kurs

Berlin/Dorsten Als Delegierter für den Kreisverband Recklinghausen nahm neben dem JU-Bundesvorsitzenden Philipp Mißfelder MdB auch der JU-Kreisvorsitzende und Dorstener CDU-Chef Tobias Stockhoff am Deutschlandtag der Jungen Union in Berlin teil.

22.10.2007

Den inhaltlichen Schwerpunkt bildete der Leitantrag zum Thema Klimaschutz. Das Papier mit dem Titel "Handeln. Dem Klima verpflichtet." wurde von CDU-Chefin Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem neuen CSU-Chef Erwin Huber in den Reden vor der JU ausdrücklich gelobt. "Durch mehr Forschung in diesen Bereichen können wir in Deutschland neue Arbeitsplätze schaffen, Wohlstand erhalten und das Klima schützen", erläutert Stockhoff das Konzept der jungen Christdemokraten. Weiter sprachen sich die JU'ler für eine kostendeckende Verlängerung des Arbeitslosengeldes I (ALG I) aus und stellten sich damit mehrheitlich hinter den Kurs von NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers.

Besondere Ehre

Eine besondere Ehre wurde in Berlin dem Dorstener JU-Mitglied und Politikstudenten Alexander Humbert zuteil. JU-Chef Mißfelder würdigte ausdrücklich sein Engagement bei der Erstellung des Buches "60 Jahre Junge Union Deutschlands". Auf über 300 Seiten wird die Geschichte der mit 130 000 Mitgliedern mit Abstand größten politischen Jugendorganisation in Europa dargestellt. Dabei sei die Junge Union immer für die Deutsche Einheit, die Europäische Einigung und für Menschenrechte eingetreten. "Selbst als viele sich schon mit der deutschen Trennung abgefunden hatten, hat die Junge Union nie das Ziel der Wiedervereinigung aufgegeben", betont JU-Stadtverbandsvorsitzende Christian Heddier.

Insgesamt sei die Freiheit der Menschen stets ein Anliegen der Jungen Union gewesen. Solidaritätsbesuche der Demokratiebewegung im ehemals faschistischen Spanien seien damals genauso selbstverständlich gewesen, wie die Unterstützung der Opposition in kommunistischen Staaten.

Mit über 1000 weiß-rot-weißen Schildern drückten die Delegierten auch in Berlin wieder ihre Solidarität mit Vertretern der weißrussischen Jugendorganisation aus. Weißrussland ist die einzige noch bestehende Diktatur in Europa.

Das Buch "60 Jahre Junge Union Deutschlands", dass auch zahlreiche bislang unveröffentlichte Abbildungen enthält, kann für 10 im JU-Inline.Shop bestellt werden. www.junge-union.de

Lesen Sie jetzt