Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

KiBiZ löst Hängen und Würgen aus

19.10.2007

Schermbeck Schermbecker KiTas informierten im Laufe der Woche über die Unsicherheit in der Elternschaft, die vom neuen Kinderbildungsgesetz KiBiZ ausgelöst wurden.

Vor allen Dingen bei Neuaufnahmen sind die Fragen bezüglich der Betreuungsmöglichkeiten inkl. Finanzierung vielfältig; Eltern wollen jetzt wissen, wie es im Sommer 2008 mit der Betreuung ihres Kindes aussehen wird, da sie wieder ins Berufsleben einsteigen möchten.

Hier können viele Fragen von Seiten der KiTas nicht beantwortet werden, da diese durch die neue Gesetzgebung bis heute noch ungeklärt sind. Diese fehlenden Informationen verunsichern Eltern und machen die Zukunftsplanung für viele Familien schwierig.

Weitere Sorgen machen sich alle KiTa- Leitungen um das Personal: wenn Eltern wenige Stunden buchen, wird Personal gekürzt; viele Kräfte werden nur noch in Teilzeit arbeiten bzw. eine Kündigung erhalten. Schermbecker Familien, deren Kinder ab 1.8.2008 eine KiTa besuchen sollen, sollen sich bis Ende des Jahres in einer Schermbecker KiTa ihrer Wahl melden, so dass in den KiTas der Bedarf deutlich wird. Eine Platzzusage wird es auf jeden Fall erst dann geben, wenn die Rahmenbedingungen des Gesetzes geklärt sind d.h.: Finanzierung, wer hat welche Betreuungszeiten, etc....Die KiTas gehen davon aus, dass die Platzzusagen u.U. erst im Mai/Juni 2008 gegeben werden können - für Familien sicher kein Zuckerschlecken.

Lesen Sie jetzt