Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kleine Schützen feiern wie ihre großen Vorbilder

13.08.2007

Dorsten Das Sommer- und Kinderschützenfest des Allgemeinen Bürgerschützenverein Dorsten-Hardt auf der Festwiese Kögelweg wurde am Wochenende, dank gutem Wetters und einem umfangreichen Attraktionsangebots, zu einem vollen Erfolg.

Das Fest begann am Samstag gegen 15 Uhr mit einem Fußballturnier, indem verschiedene Hobbymannschaften der Dorstener Schützenvereine gegeneinander antraten.

Am Ende setzte sich das Team des Altstadtschützenvereins als Sieger durch. Nach der Siegerehrung begann dann um 19.30 das Damenschießen, woraus Nicole Beckmann als Gewinnerin hervorging.

Danach wurde dann natürlich noch bei mitreißender Musik bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert. Doch für Erholung blieb am nächsten Tag nur wenig Zeit, denn das Kinderschützenfest eröffnete sein Programm bereits am frühen Sonntagmorgen. Hier konnten sich die kleinen Gäste auf der eigens aufgebauten Piratenhüpfburg, einem Kletterturm und einer Kartbahn so richtig austoben. Eine Tombola lockte außerdem mit interessanten Preisen und an einem Schminkstand konnten sich alle Kinder in ihre Lieblingshelden, wie Spiderman, verwandeln.

Spannendes Duell

Markus Ackermann, Geschäftführer des Vereins, betonte: "Wir freuen uns, dass alle hier mit so viel Freude dabei sind und die Stimmung von Minute zu Minute besser wird."

Ab 14 Uhr kam es dann zum Höhepunkt des Festes: Das lang ersehnte Vogelschießen der Jungen. Während sich die kleinen Anwärter einen spannenden Wettkampf lieferten, entspannten die Angehörige bei Kaffee und Kuchen. Um 15.48 Uhr war es dann endlich soweit! Ludwig I. Beckmann holte mit dem 262. Schuss den Vogel endgültig und unter großem Jubel von der Stange. Zu seiner Königin ernannte er Carina I. Kregemeyer.

Das Fest endete mit dem traditionellen Umzug durch die Hardt, wobei das junge Königspaar den Zug natürlich in einer prachtvollen Pferdekutsche begleitete. Flo

Lesen Sie jetzt