Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Legende des Jazz spielt frisch auf

16.10.2007

Dorsten Der Jazz-Frühschoppen in der Gaststätte Maas-Timpert ist für die Freunde des Swing mehr als ein Geheimtipp. Die nächste Auflage findet am Sonntag, 21. Oktober, ab 12 Uhr an der Bochumer Straße 162 statt.

Bestritten wird die Jazz-Matinée von der Swing Society, einer führenden europäischen Swingband, diesmal mit dem holländischen Saxophon-Virtuosen Frank Roberscheuten an Stelle des verhinderten Bandleaders Engelbert Wrobel. Die vierköpfige Rhythmusgruppe besteht aus Chris Hopkins (Piano), Rolf Marx (Gitarre), dem in Dorsten bestens bekannten Ingmar Heller (Bass) und Oliver Mewes (Schlagzeug). Mit Leidenschaft und Drive spielen die Fünf eine Hommage an die Musik der 30er und 40er Jahre in bester Tradition der Combos um Count Basie, Duke Ellington, Teddy Wilson, Benny Goodman.

Mit dem amerikanischen Posaunisten Dan Barrett präsentiert sich beim Jazz-Frühschoppen eine Legende. Er trat bereits 4-mal in der Carnegie Hall auf. Besonders stolz ist er auf seine Zusammenarbeit mit Benny Goodman. Dan Barrett ist musikalischer Leiter des US-Plattenlabels "Arbors Records".

Karten zum Preis von 13 / ermäßigt 10 Euro gibt es im Kulturbüro, Tel. 0 23 62 / 66 40 52, bei der Stadtinformation im Lippetor, im Pop Shop Dorsten und bei Maas-Timpert.

Lesen Sie jetzt