Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Miriam Höller kam, sah und siegte

Germany's next Topmodel

SCHERMBECK Miriam Höller darf weiter auf eine Modelkarriere hoffen. Am Donnerstagabend kam die Schermbeckerin bei „Germany‘s Next Topmodel“ ohne Probleme eine Runde weiter. Miriam "kam, sah und siegte", fasste Heidi Klum Miriams Auftritt zusammen.

von Von Benjamin Glöckner

, 08.04.2010
Miriam Höller kam, sah und siegte

Miriam Höller (M.) hat wieder ein Bild von Heidi Klum bekommen und steht damit in der nächsten Runde bei "Germany's Next Topmodel".

Sie kämpft nun mit den anderen noch verbliebenen zwölf Nachwuchsmodels um den Thron in der ProSieben-Sendung. Beim Fotoshooting der Woche musste die 22-Jährige zum ersten Mal mit einem Mann posieren.

„Mr. Sixpack“ sorgte bei der ein oder anderen Kandidatin schon für kochendes Blut in den Adern. Andere taten sich schwer, als sie mit dem männlichen Model auf Tuchfühlung gehen mussten: Was mag wohl der Freund in Deutschland denken? 

Doch Miriam blieb ganz cool: „Es war nur ein Job“, sagte die starke Schermbeckerin und lag damit auf einer Wellenlänge mit Model-Mutti Heidi Klum, die Intimität auf Knopfdruck von „ihren Mädchen“ forderte.   Miriams Foto war dementsprechend gut und sorgte mit dafür, dass die 22-Jährige eine Runde weiter durfte. "Ich kann sie nur loben. Ihr Fotoshooting war absolut super. Ich habe nichts zu meckern", fand Heidi Klum nur lobende Worte für Miriams überzeugenden Auftritt. Nächste Woche wird es dann noch heißer: Beim Fotoshooting muss Miriam mit dem Feuer spielen. Doch auch das sollte für die Stundfrau aus dem Movie Park kein Problem sein!