Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Posaunen-Quartett startet die Saison auf Schloss Lembeck

02.10.2007

Dorsten Mit Bläsermusik zwischen Bach und Broadway eröffnet OPUS 4, das Posaunenquartett des Gewandhausorchesters Leipzig, am Sonntag, 7. Oktober, um 20 Uhr, die Kammerkonzertsaison auf Schloss Lembeck.

Dem Quartett in der Besetzung Jörg Richter, Stephan Meiner, Dirk Lehmann und Stefan Schmicker geht ein hervorragender Ruf voraus. Die vier Musiker glänzen mit gefühlvollem Pianissimo und Gänsehaut-Fortissimo, mit goldglänzenden Tönen und kraftvollen Klangfarben.

Jörg Richter, Soloposaunist des Gewandhausorchesters Leipzig und Dozent an der Leipziger Musikhochschule, wird an diesem Abend humorvoll durch das Programm führen.

Große Bandbreite

Die Bandbreite des Posaunenquartetts spannt einen weiten Bogen zwischen selten zu hörender Renaissance-Musik, den barocken Klängen Johann Sebastian Bachs, romantischen Kompositionen von Bruckner und den fetzigen Ragtime-Klängen von George Gershwin.

Karten zum Preis von 13 Euro (ermäßigt 10 Euro) sind im Kulturbüro erhältlich oder unter Tel.: (0 23 62) 66 40 52, sowie per Internet zu bestellen: www.dorsten.de/vhsundkultur

Lesen Sie jetzt